Dojo-Regeln (Reiho)

Im Kendo gibt es wie in jeder Budo-Disziplin wie Judo oder Aikido gewisse Regeln. Diese Regeln nun vollständig auszudefinieren würde an dieser Stelle deutlich zu weit führen. Die Details werden im Anfängerkurs erläutert. An dieser Stelle möchten wir nur die Grundlagen ansatzweise beleuchten. 
Diese sind:

  • Respekt vor dem Trainingspartner
  • Respekt vor dem Dojo
  • Ordentlichkeit
  • Ernsthaftigkeit

Respekt vor dem Trainingspartner

Wir trainieren miteinander nicht gegeneinander und achten darauf uns gegenseitig nicht zu verletzen und das Eigentum  unserer Trainingspartner nicht absichtlich zu beschädigen. Vor und nach jeder Übung verbeugen wir uns voreinander. Zum gegenseitigen Respekt gehört auch, dass ich auch weiterhin die Konzentration beibehalte und Spannung halte, wenn ich meine Übung beendet habe, der Trainingspartner aber noch nicht. Alle trainieren gemeinsam und ein Einzelner macht nicht zwischendurch Pause während andere trainieren. Wir sind alle am gemeinsamen Trainingsfortschritt interessiert, nicht nur jeder an dem eigenen.

Respekt vor dem Dojo

Beim Betreten und Verlassen des Dojo verbeugen wir uns als Zeichen dafür, dass wir die Regeln im Dojo befolgen. Wir verhalten uns im Dojo gesittet, insbesonders vermeiden wir mutwillige Beschädigungen an der Halle. Wir tragen die richtige Kleidung ohne Schmuck oder überflüssige Accessoires.

Ordentlichkeit

Wir achten darauf, dass unsere Kleidung sauber und ordentlich ist und unsere Ausrüstung für das Training optimal vorbereitet ist. Am wichtigsten ist hierbei das Shinai vor jedem Training zu kontrollieren, da es sonst für andere ein Sicherheitsrisiko wird. Im Kendo gibt es bestimmte Protokolle wie man sein Material zusammenlegt, seine Knoten bindet und die Rüstung anlegt, diese Protokolle werden eingehalten.

Ernsthaftigkeit

Uns vereint das Ziel sinnvoll Kendo zu lernen und unser Kendo zu verbessern. Dazu gehört, dass die kurze Trainingszeit möglichst gut genutzt wird. Wir fangen also pünktlich mit dem Training an, wenn wir den Trainingspartner wechseln machen wir das zügig und wenn der Trainer die Gruppe zusammenruft tritt diese flott zusammen. Ebenso bemühen wir uns regelmäßig zu trainieren, damit die Gruppe vorankommen kann.